Sportwetten Ebook
Neue Tipps

Wimbledon 2017 Halbfinale Tipps

Nicht mehr lange dann beginnt das Wimbledon 2017 Halbfinale. Wir haben uns die letzten 4 Spieler angeschaut und geben im folgenden die Analyse und Prognose zu den Halbfinal-Begegnungen.

Roger Federer hat es der Tenniswelt einmal wieder bewiesen, dass er noch lange nicht zum alten Eisen gehört. Nicht weniger als auf 100 Matches in Wimbledon kann der 35-jährige Schweizer nach dem Sieg im Viertelfinale gegen den Kanadier Milos Raonic zurückblicken. Die Neuauflage des Halbfinals aus dem Vorjahr konnte der Routinier mit 6:4, 6:2, 7:6 (7:4) souverän für sich entscheiden. Die Tenniswelt wird am Freitag gespannt zusehen, ob der siebenmalige Wimbledon Sieger einmal wieder ins Finale von Wimbledon einziehen kann. Sollte der Schweizer das Turnier sogar gewinnen können, würde er die US-amerikanische Tennis Legende Pete Sampras vom Thron stoßen und sich zum alleinigen Wimbledon-Rekordhalter küren.

Roger Federer vs. Tomas Berdych im Wimbledon 2017 Halbfinale

Der Gegner von Roger Federer im Wimbledon 2017 Halbfinale am Freitag wird Tomas Berdych lauten. Der Tscheche konnte im Viertelfinale von einer verletzungsbedingten Aufgabe seines Gegners Novak Djokovic profitieren. Beim Stand von 7:6 (7:2) und 2:0 musste Djokovic im zweiten Satz die Segel streichen.

Sam Querrey vs. Marin Cilic im Wimbledon 2017 Halbfinale

Überraschend frühzeitig ist das Turnier hingegen für den Weltranglistenersten Andy Murray zu Ende gegangen. Sichtlich angeschlagen schlich er vom Centre Court, auf dem er in den Jahren 2013 und 2016 das renommierteste Tennisturnier weltweit gewinnen konnte. Letztlich musste er sich dem Amerikaner Sam Querrey mit 6:3, 4:6, 7:6 (7:4), 1:6, 1:6 geschlagen geben. Spätestens ab dem vierten Satz konnten sich die Zuschauer selbst ein Bild davon machen, dass starke Hüftprobleme den Schotten mehr und mehr in die Knie zwangen.

Nach Rafael Nadal, der bereits im Achtelfinale ausgeschieden war, musste sich damit der nächste Top-Favorit frühzeitig aus Wimbledon verabschieden.

Sam Querrey hingegen ist seit Andy Roddick im Jahr 2009 der erste US-Amerikaner, der ein Halbfinale auf den Plätzen im Südwesten Londons erreichen konnte. Der 29-jährige US-Amerikaner wird am Freitag im Halbfinale auf Marin Cilic treffen, der im Viertelfinale Gilles Muller in fünf Sätzen besiegen konnte.

Wimbledon 2017 Halbfinale in der Übersicht:

Roger Federer vs. Tomas Berdych

Sam Querrey vs. Marin Cilic

Sportwetten Tipps zum Wimbledon Halbfinale 2017

Da Federer als großer Favorit gegen seinen Gegner Tomas Berdych ins Halbfinale starten wird, darf man sich über eine hervorragende Quote freuen, wenn man auf den Tschechen setzt. Ein Sieg auf Federer bringt hingegen nur eine minimale Quote und ist daher sicherlich keine interessante Wettoption.

Nicht viel anders sieht es bei den Quoten für das zweite Halbfinale aus. Lediglich das Setzen auf Sieg auf den Außenseiter Marin Cilic dürfte für Wettfreunde eine attraktive Sache sein.

wettquoten wimbledon 2017 halbfinale

Wer erreicht das Wimbledon Finale 2017 am Sonntag?

Ganz klarer Favorit, was den Einzug ins Finale am Sonntag eingeht, ist bei den Buchmachern der 35-jährige Roger Federer. Knapp dahinter jedoch sehen die Wettanbieter den Kroaten Marin Cilic. Lediglich Außenseiterrollen nehmen hingegen Sam Querrey und Tomas Berdych ein.

Wettest du auf das Wimbledon 2017 Halbfinale? Dann nutze einen Sportwetten Bonus von einem der empfohlenen Wettanbieter.

Wettet man darauf, dass die Finalpartie am Sonntag Federer gegen Cilic heißen wird, muss man mit der niedrigsten Quote rechnen. Deutlich attraktiver fällt die Wettquote hingegen aus, wenn man es Querrey und Berdych zutraut, das Finale auf dem Rasen im Südwesten Londons zu erreichen. Sollte dies eintreffen, würde es sich jedoch um eine mittelmäßige Sensation handeln, welche die Tenniswelt sicherlich auf den Kopf stellen würde.

We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

Sportwetten Tipps Heute